Frankentourismus
 

Grünsfeld

Grünsfeld liegt auf halber Strecke zwischen Rothenburg o.d.T. und Wertheim, eingebettet zwischen bewaldeten Hügeln, an den Flüssen Grünbach und Wittigbach. Natur und Kultur - mit diesen Begriffen kann man das fränkische Städtchen mit seinen fünf Ortsteilen charakterisieren.


Sehenswert:
historisches Fachwerkrathaus aus dem Jahr 1579, Reste der ehemaligen Burganlage mit Wehrgang, ehemaliges Amtshaus jetzt Museum, die pädagogische Steinmetzwerkstatt sowie die Dauerausstellung zur Geschichte der Stadt Grünsfeld von der Ur- und Frühgeschichte bis in die Neuzeit im 1. Stock des Zehntgebäudes, Pfarrkirche St. Peter und Paul (steinernes Grabmal der Gräfin Dorothea von Rieneck von Tilman Riemenschneider), St. Achatius-Kapelle, sehenswerte Barockkirchen sind in Krensheim und Zimmern zu finden. Grünsfeld ist ein ehemals bedeutender Standort der Natursteinindustrie und zeigt heute eine vielfältige Wirtschaftsstruktur. In Grünsfeld und den Stadtteilen finden sie gut ausgeschilderte Rad- und Wanderwege, Sportplätze, einen Kunstrasenplatz, Tennisplätze, Beach-Volleyballplätze, einen See zwischen Grünsfeld und Hausen sowie einen See in den Stadtteilen Krensheim, Kützbrunn und Paimar.


 

Zusatzinfos

Höhe über nN:  211m
Einwohner: 3670
Gästebetten: 9
Naturkundliche PfadeTennisplatzBahnhofHistorische BauwerkeKirchen/Klöster
MuseumFerienw./FerienhäuserPension/PrivatvermieterReiten

Loading...