Frankentourismus
 

Küps

schlossstrohballen.jpg

Im Süden des Frankenwaldes liegt im weiten, von niedrigen Höhenzügen umsäumten Rodachtal der Markt Küps. Das Klima ist mild und angenehm und nicht umsonst wird Küps als die „Toskana des Frankenwaldes“ bezeichnet. Sieben Schlösser und eine Burg im 36 Quadratkilometer großen Gemeindegebiet sind Zeugen einer gewachsenen Geschichte.

Freizeitgestaltungsmöglichkeiten, wie der 18-Loch-Golfplatz in Nagel, der Reiterhof Tannleite in Küps, der ölkologisch-botanische Naturlehrpfad und der Kräuterlehrgarten in Schmölz, der Lindenrundwanderweg, Freiluftschach und die Boulebahn in Tüschnitz, Hallenbad, Tennis und Riccochet sind nur ein kleiner Ausschnitt aus dem facettenreichen Angebot.

Wander- und Radfahrwege sind ausgeschildert und für die ganze Familie geeignet. Lohnende Ausflugsziele bieten die nahe gelegenen und verkehrsmäßig günstig angebundenen oberfränkischen Städte mit historischem Charm, wie Kronach, Coburg, Kulmbach, Bayreuth oder die Weltkulturerbe Stadt Bamberg.

Küps, als alter Standort der Porzelliner, beherbergt noch heute eine Fabrik und eine Manufaktur.

Marktfeste mit Kram- und Trödelmärkten oder auch der Kunsthandwerkermarkt am letzten Sonntag im September sind beliebte Publikumsmagnete.


 

Zusatzinfos

Höhe über nN:  291m-532m
Einwohner: 8000
Gästebetten: 88
Naturkundliche PfadeReitenTennisplatzBahnhofBurgen/SchlösserHistorische BauwerkeKirchen/KlösterKonzerteFerienw./Ferienhäuser
GasthofPension/PrivatvermieterUrlaub/BauernhofHotelsGolfplatzWohnmobilstellplatzNordic WalkingSquash

dcp_0174.jpg
dscn7444.jpg
oberlangenstadtschloss.jpg
dscn7075.jpg
Loading...