Frankentourismus
 

Röthlein

roethlein.jpg

Röthlein + Heidenfeld + Hirschfeld - ein schöner, attraktiver Teil des Mainbogens

Die Gemeinde Röthlein besteht aus den drei fränkischen Dörfern Heidenfeld, Hirschfeld und Röthlein. Jeder Ort hat sienen eigenen unverwechselbaren Charme und ländlichen Charakter bewahrt.

Die Anbindung an den MainRadweg sowie Wanderwege bieten willkommene Entspannungs- und Erholungsmöglichkeiten in der Natur. Bei Röthlein kann der Elmuß erkundet werden, ein vom Unkenbach durchflossener Auwald. Das weit über die Grenzen Frankens hinaus bekannte "Vogelschutzgebiet Garstadt" befindet sich teilweise auf Heidenfelder Gemarkung und lädt Sie zu einem herrlichen Spaziergang durch die beeindruckende Seenlandschaft ein. In Heidenfeld befindet sich auch das monumentale Kloster "Maria Hilf", welches nach den Plänen von Balthasar Neumann errichtet wurde.

Zwischen Heidenfeld und Hirschfeld mündet der aus dem Steigerwald kommende Unkenbach in den Main und vom Schorn bei Hirschfeld hat man eine tolle Aussicht auf das Maintal und kann bei schönem Wetter sogar die Berge der Rhön entdecken.

"Sitt und Tracht der Alten, wollen wir erhalten" - die "Plankirchweih" und das "Erntedankfest" sind im Festreigen der Großgemeinde ein fester Bestandteil und locken unter anderem wegen den Rundtänzen viele Besucher nach Röthlein. In geselliger Runde kommt man bei fränkischen Spezialitäten mit der Bevölkerung schnell ins Gespräch. 


 

Zusatzinfos

Höhe über nN:  202
Einwohner: 4793
Gästebetten: 16
Naturkundliche PfadeTennisplatzKirchen/KlösterGasthofPension/Privatvermieter
WohnmobilstellplatzNordic WalkingInline-SkatingFerienw./Ferienhäuser

lindenplatz.jpg
vogelschutzgeb.jpg
hifeldkirche.jpg
wohnmobilstellpl.jpg
Loading...