Frankentourismus
 

Theilheim

theilheim.jpg

Theilheim liegt mit seinen rund 2.500 Einwohnern in einem schönen Seitental des verkehrsreichen Maintals.

In den letzten 15 Jahren wuchs Theilheim um rund 300 Einwohner. Dies liegt u. a. an der Ausweisung verschiedener Baugebiete, die auch zur Erhöhung der Einwohnerzahlen beitrugen.

Die Gemeinde hat neben der Jakobstalhalle, einer Mehrzweckhalle auch Sport- und Tennisplätze, so dass insbesondere den Theilheimer Bürgern ein Zentrum für sportliche und gesellschaftliche Veranstaltungen geboten ist.

Zentrum des Ortes ist die Kirche St. Johannes der Täufer, die 1465 gegründet wurde und das Rathaus in der Bachstraße, welches früher die Schule des Ortes bildete. 1098 wurde Theilheim in einer Schenkungsurkunde der Benediktinerabtei St. Stephan in Würzburg das erste Mal erwähnt. 1877 gründete Kilian Wallrapp die erste Raiffeisenbank bzw. Darlehenskasse in Theilheim, die auch die erste in ganz Bayern war.

Bekannt ist auch der Theilheimer Wein, der in einer der Heckenwirtschaften genossen oder direkt vom Winzer erworben werden kann.


 

Zusatzinfos

Höhe über nN:  231m
Einwohner: 2420
Gästebetten: 11
Inline-SkatingNaturkundliche PfadeKirchen/Klöster
MuseumPension/Privatvermieter

Loading...