Frankentourismus
 

Weißenburg i.Bay.

weissenburg_burg.jpg

Historisches Weißenburg

Weißenburg liegt zwischen dem Fränkischen Seenland und dem Naturpark Altmühltal und erwartet seine Gäste mit Sehenswürdigkeiten von der Römer- bis zur Neuzeit.

Auf dem teilrekonstruierten Kastell Biriciana kann man die Geschichte der Römer erleben. Dieses Militärlager einer 500 Mann starken Reitereinheit wurde um etwa 90 n. Chr. erbaut. Heute ist noch das rekonstruierte Nordtor der Anlage zu besichtigen. Wenige Gehminuten davon entfernt kann man in den größten ausgegrabenen Römischen Thermen Süddeutschlands mehr über die damalige Badekultur erfahren.

In direkter Nähe dazu wurde 1979 der berühmte Weißenburger Römerschatz gefunden. Diesen kann man im neukonzipierten RömerMuseum bewundern. Im Erdgeschoss des Museums ist das Bayerische Limes-Informationszentrum mit Wissenswertem rund um das UNESCO-Welterbe Limes untergebracht

Im Nebengebäude befindet sich das ReichsstadtMuseum. Hier entdeckt man anhand zahlreicher Ausstellungsstücke aus verschiedenen Bereichen wie Kunst, Mathematik oder Handwerk die Geschichte der ehemaligen Freien Reichsstadt Weißenburg.

Auch mit einer Gästeführung durch die Altstadt kann man sowohl die unterschiedlichen Bau-Epochen, wie z. B. die Spätgotik in der St. Andreaskirche, als auch die schmucken Bürgerhäuser entdecken. Oder man begibt sich auf eine Kostümführung mit der Ratsfrau Maria Catharina Preu und ihrer Magd Leni zu den Wahrzeichen der ehemals Freien Reichsstadt und erfährt so manchen Tratsch und Klatsch aus dieser Zeit. Nähere Informationen zu den öffentlichen Führungen erhält man in der Tourist-Information oder unter www.weissenburg.de/fuehrungen.

Wenn man Weißenburg von oben betrachten möchte, erklimmt man die 180 Stufen des St. Andreasturmes oder begibt sich auf die Hohenzollernfestung Wülzburg. Als die Festung als Gefängnis diente saßen hier Berühmtheiten wie der spätere französische Präsident Charles de Gaulle und der Komponist Erwin Schulhoff ein. Der fünfeckige Grundriss der Anlage lässt sich am besten auf dem Rundweg um die Festung erkunden. 

Auch kultur- und naturbegeisterte kommen in Weißenburg auf Ihre Kosten. Von Mai bis August erlebt man im Bergwaldtheater ein abwechslungsreiches Programm. Diese Freilichtbühne ist nach dem Motto „Kultur trifft Natur“ in einen ehemaligen Steinbruch integriert. Umgeben von Bäumen genießt man hier eine einzigartige Atmosphäre. Der nahegelegen Stadtwald mit seinem Wanderwegenetz von mehr als 120 Kilometern bietet für Wanderlustige den idealen Ausgangspunkt. Vorbei an den Aussichtspunkten Bismarckturm und Wülzburg kann man hier die vielfältige Naturlandschaft erkunden.


 

Zusatzinfos

Höhe über nN:  480m
Einwohner: 18000
Gästebetten: 353
FestspieleErlebnisbadFahrradverleihFreibadHallenbadNaturkundliche PfadeReitenSki-LanglaufTennisplatzBahnhofBurgen/SchlösserFreilichtspiele
Historische BauwerkeKirchen/KlösterKonzerteMuseumTheaterCampingplatzFerienw./FerienhäuserGasthofPension/PrivatvermieterHotelsWohnmobilstellplatzNordic Walking
Garten/ParkAngelnInline-Skating

Loading...